MetropolNews

00:3106042020

Ultimo Aggiornamento01:04:45 PM GMT

Back Turismo Viaggi Il Salento torna a Berlino con Italy Salento my love Party in Berlin

Il Salento torna a Berlino con Italy Salento my love Party in Berlin

1wMelendugno-TorredellOrso 1Il Salento torna a BERLINO

Con Italy Salento my love Party in BERLIN

Accreditati oltre 100 giornalisti

Dopo il successo alla BIT di Milano 2020, il 5 marzo il Salento ritorna a BERLINO per l'atteso esclusivo evento ITALY SALENTO MY LOVE PARTY in BERLIN, organizzato dalla rivista di turismo e cultura del Mediterraneo Spiagge ( www.mediterraneantourism.it ), diretta da Carmen Mancarella. L'evento, giunto alla sesta edizione, è riservato e su invito, e si svolgerà nella nuova scuola di cucina, fondata nei mercati generali di Berlino, dal famoso importatore Nicola Pascale che intende diffondere tra gli chef il corretto uso dei prodotti italiani di alta qualità.wmelendugno-roca-

Sarà presentato un viaggio emozionale per incuriosire gli oltre 100 giornalisti tedeschi che si sono accreditati e per fargli capire come mai il famoso stilista Dior ha scelto proprio il Salento per celebrare la sua sfilata in anteprima mondiale il 9 maggio a Lecce.

Saranno relatori gli assessori al turismo dei Comuni di Morciano di Leuca e di Salve, Erica Quaranta e Francesco De Giorgi e la consigliera delegata al turismo, Angelica Petrachi, consigliera delegata al turismo del Comune di Melendugno, che annunceranno la partecipazione dei rispettivi Comuni con tutti i partner di progetto giovedì mattina, 27 febbraio alle 11.30 nella sede della Provincia di Lecce, sala stampa di Palazzo Adorno assieme al presidente della Provincia, Stefano Minerva.

In campo il meglio dell'imprenditoria: la Banca di credito cooperativo di Leverano (www.bccleverano.it) che sostiene le aziende nei loro progetti di internazionalizzazione ed è al primo posto per solidità e affidabilità secondo la prestigiosa rivista economica Milano Finanza, CDSHotels (www.cdshotels.it), la prima catena alberghiera di Puglia con una struttura ricettiva anche in Sicilia, il residence Oasi Salento (www.oasivacanze.it), molto amato da famiglie e giovani.

Per chi ama i B&B la scelta non potrà che ricadere che sui B&B Il Il Cortile dei Nonni www.ilcortiledeinonni.it e B&B Tenuta Calitre ( www.tenutacalitre.com ).Ampi e ariosi appartamenti eco compatibili da Casa Vacanze Petrachi (www.casavacanzepetrachi.it)

Ma chi dice Puglia dice masserie e dimore di chàrme. Ed eccoci nell'antico villaggio contadino trasformato in Naturalis Bio Resort con Spa a Martano, www.naturalisbioresort.com . Sorge tra gli ulivi la Masseria Mauriani, www.masseriamauriani.it  a Carpignano Salentino. E' nel cuore di Ostuni, l'antico Palazzo Rodio  (www.palazzorodio.it 

Per chi ama vacanze fuori dagli schemi, a contatto con la natura, ma senza rinunciare ai comfort, ecco i campeggi Torre Castiglione a Torre Lapillo sul mar Jonio, www.torrecastiglione.it e Masseria Lama sul Mar Adriatico, a Torre dell'Orso www.masserialama.com

E per imperdibili tappe golose consigliamo una sosta nel ristorante Gusto a Castrignano dei Greci (www.ristorantegustosalento.it) e nella pasticceria Bar Eros a Galatina per scoprire il dolce simbolo del Salento, il pasticciotto! (BAR EROS FB).

Per poter prenotare un'escursione in barca, eccoci tra le meravigliose grotte di Leuca con Escursioni Nemo ( www.escursioninemo.it  ).

E se vi siete innamorati del Salento e cercate casa o tante altre soluzioni per le vostre vacanze, l'indirizzo giusto è www.torrevado.info, un sito che si distingue per la sua affidabilità.

Per godere delle spiagge dalla mattina alla sera ecco i lidi con ristorante, il lido Mar de Plata a Casalabate (www.mardeplata.it), il Lido La Sorgente a Torre dell'Orso ( www.lidolasorgente.it    ), Lido Li Marangi a San Foca (www.limarangi.it) e la spiaggia libera attrezzata Playa San Pedro (www.playasanpedro.it) dove potrete trovare anche comodi appartamenti.

Una villetta di campagna, Villa Iaculizzi vi attende per essere da voi prenotata su www.grimaldiservice.net .

E per scoprire l'artigianato autentico l'indirizzo giusto è Le Meraviglie della Pietra (www.lemeravigliedellapietra.com) lampade e anche gioielli scolpiti con la tipica pietra leccese che ha dato vita al famoso stile Barocco.

wmorciano-leucapiccola-Ma andiamo ora alla scoperta delle tre destinazioni must-see delle prossime vacanze.

Melendugno Città del Miele  seglie la sostenibilità

Un mare dalle mille sfumature di blu, verdi pinete e un bosco di uliveti danno il benvenuto a Melendugno, Borgagne e le sue marine: 15 chilometri di costa affacciati sul Mar Adriatico che sono equidistanti da Lecce e da Otranto (appena venti chilometri). Nel nome del turismo lento e sostenibile, Melendugno sta recuperando le proprie origini incentivando l'allevamento di api. Infatti il suo nome deriva dal latino Mele duco (porto il miele) e tantissimi giovani stanno ripristinando arnie e alveari, producendo un miele che profuma di macchia mediterranea.

Dice la consigliera delegata al turismo, Angelica Petrachi. "Melendugno punta tutto sulla sostenibilità e su un turismo senza barriere.

Con oltre 400mila presenze nella scorsa stagione estiva, è il territorio che ha registrato il maggior numero di stranieri di tutta la Regione Puglia (+41 per cento) ed è stato inserito dal Sole 24 ore tra i paesi più green d'Italia.

Puntiamo sullo sviluppo dell'apicoltura sia per recuperare un'antica tradizione sia per rafforzare sempre di più la tutela dell'ambiente.

Le nostre cinque marine, Torre Sant'Andrea, Torre dell'Orso, San Foca e Torre Specchia sono collegate tra loro con simpatici mini bus elettrici gratuiti. Inoltre le acque reflue sono depurate con le piante e non finiscono nel mare. Ecco perché le nostre marine hanno conquistato le 5 Vele di Legambiente e la Bandiera Verde, conferita dall'Associazione medici pediatri che ha definito le spiagge a Misura di Bambino sia per i fondali bassi, che per una fitta rete di Salvataggio, organizzata anche sulle spiagge libere.

Infine è sempre più richiesto il Lido Io Posso a San Foca, che, fondato dall'Associazione 2HE con l'Amministrazione comunale, offre alle persone diversamente abili e/o affette da SLA di fare un bagno in piena sicurezza, senza staccarsi dai respiratori automatici".

Gli scorci delle nostre spiagge sabbiose e dei borghi, Melendugno e Borgagne, sono spesso scelti da set fotografici e cinematografici per la loro bellezza.

La grotta della Poesia è stata definita dal National Geographic tra le dieci piscine naturali più belle al mondo, mentre tappa obbligata sono i Faraglioni di Sant'Andrea e le Due Sorelle. I primi sono a forma di Arco, di Tacco d'Italia e di Sfinge, i secondi sembrano avere il volto di donna. Secondo la leggenda sono emersi dopo che in quelle acque vi annegarono due splendide fanciulle.

Le sere d'estate, poi, grande divertimento grazie alla rassegna di musica, arte e spettacolo del Blue Festival che arriva a registrare in una sola notte, la Notte di Mare a San Foca, ben 30mila presenze!

Anche in pieno inverno e in primavera avrete modo di divertirvi condividendo con la gente del posto le tradizioni: il secondo week end di maggio vi è una grande Festa tra bande, fuochi d'artificio e luminarie in onore della Madonna di Roca, in pieno inverno, il 27 gennaio a Melendugno e il 17 febbraio a Borgagne, vengono accesi due grandi falò, chiamati in dialetto salentino, le Focare, costruite con i rami di ulivo. Queste feste dedicate ai Santi Niceta e Antonio, segnano la fine della raccolta delle olive, di cui il territorio di Melendugno è leader e l'attesa della primavera.

A Melendugno e nelle sue marine le vacanze saranno ricche di emozioni e di esperienze da condividere con gli abitanti del posto.

Dove dormire e come divertirsi a Melendugno? Ecco qualche indirizzo utile:

www.melendugnotoyou.it 

TRA GROTTE MARINE E SORGENTI, IL FASCINO DI MORCIANO DI LEUCA

"Morciano di Leuca è famosa per la marina di Torre Vado, che prende il nome da un'affascinante torre di guardia del XVI secolo affacciata sul mare", dice l'assessore al turismo, Erica Quaranta. "La costa, tra spiaggette e scogliera bassa, è conosciuta ai più per le Sorgenti: tra gli scogli sgorgano correnti di acqua dolce fresche e limpide che rappresentano un irrinunciabile idromassaggio naturale. Dal porto di Torre Vado ci si può imbarcare alla scoperta delle meravigliose grotte di Santa Maria di Leuca, che si affacciano sia sullo Jonio che sull'Adriatico oppure per condividere un'esperienza indimenticabile con i pescatori, vivendo al loro fianco le battute di pesca.

Nel centro storico di Morciano di Leuca risplendono il castello, antichi ed eleganti palazzi nobiliari come Palazzo Strafella, che è divenuto il centro della vita culturale del paese, e la chiesa madre che custodisce la Statua di San Giovanni Elemosiniere il Santo Patrono, al quale, in luglio viene dedicata una grande e partecipata festa popolare tra bande, luminarie e fuochi d'artificio.

Poco distante da Morciano di Leuca, nella piccola frazione di Barbarano, sorge Leuca Piccola, una riproduzione in miniatura della piazza con le arcate e il Santuario di Santa Maria di Leuca. Qui i pellegrini, diretti verso Leuca, si fermavano per ristorarsi un po'. C'era una locanda con l'oste, il mercato, il Santuario e il ricovero per i pellegrini. E si legge ancora oggi l'iscrizione delle 10 P, tanto in voga tra i pellegrini, ma valida fino ai giorni nostri: Parole Poco Pensate Portano Pena, Perciò, Prima Pensa e Poi Parla che oggi viene letta simpaticamente anche in chiave moderna Post Poco Pensati Portano Pena, Perciò Prima Pensa e Poi Pubblica.

Una voragine naturale, la Vora, poco distante dal Santuario, ha alimentato nei secoli affascinanti leggende. Si dice infatti che i pellegrini che non erano veramente pentiti dei loro peccati, vi cadessero dentro, scomparendo misteriosamente.

Gli antichi cammini, tra ulivi, muretti a secco e tratturi, hanno dato lo spunto all'Amministrazione comunale per proporre percorsi naturalistici da vivere intensamente e lentamente, all'insegna del turismo lento.

Ma c'è anche tantissimo divertimento da condividere con gli abitanti del posto. Grazie alla Rassegna Estate d'Amare, ricca di eventi musicali e culturali, Sagre e feste di tradizione, la parola d'ordine è "Vietato annoiarsi". Per tutta la primavera e l'estate ci si può divertire. Ma anche in pieno inverno le feste e gli eventi non mancano come il Presepe vivente di Barbarano, che coinvolge tutto il paese!wmorciano-leucapiccolaOK

Morciano e il suo territorio hanno tutte le carte in regola per fregiarsi del titolo di Città turistica perché sono in grado di attrarre viaggiatori colti e curiosi provenienti da tutta Europa, che amano viaggiare e scoprire nuovi luoghi tutto l'anno.

www.comune.morcianodileuca.le.it 

A SALVE SPIAGGE RICOPERTE DI GIGLI SELVATICI

Campagne di terra rossa vista mare, spiagge dorate, tramonti infuocati, borghi ricamati nella pietra. Salve, incantevole località del Salento, sfodera i suoi gioielli alla Bit di Milano 2020, la più grande fiera internazionale del turismo, presentando un viaggio emozionale alla scoperta di un territorio quanto mai ricco e affascinante.

Tra spiagge e dune ricoperte di gigli selvatici: Lido Marini, Torre Pali, Pescoluse e Posto Vecchio, campagne ricoperte da macchia mediterranea, muretti a secco e ulivi con gli splendidi borghi di Salve e Ruggiano c'è veramente l'imbarazzo della scelta per trascorrere una vacanza indimenticabile. E c'è tantissimo divertimento, da condividere con gli abitanti del posto, grazie a SalvEventi, la rassegna di musica, tradizioni e cultura, organizzata dall'Amministrazione comunale con la Sagra della Taranta a Salve e la Sagra del pesce di paranza a Torre Pali, che richiamano tantissimo pubblico.

"Dopo il successo che Salve e il suo territorio hanno riscosso a Parigi e alla recente BIT di MILANO, Salve sceglie per la prima volta di partecipare anche alla ITB di Berlino, la più grande fiera internazionale del turismo in Europa" dice l'assessore al turismo, Francesco De Giorgi. "Abbiamo tutte le carte in regola per attrarre turismo tutto l'anno, incentivando le presenze anche nella bassa stagione perché ogni mese dell'anno c'è una buona occasione per vivere una vacanza o anche solo un week end a Salve, Ruggiano e le marine".

UN PAESAGGIO MOZZAFIATO. Spiagge lunghe e dorate bagnate da un mare limpido e cristallino danno il benvenuto a Salve. Qui sventola la BANDIERA BLU per la qualità dei servizi offerti e la tutela dell'ambiente e la BANDIERA VERDE perché l'Associazione nazionale Medici pediatri ha definito le spiagge di Salve a misura di bambino! Sulle dune si adagiano praterie di gigli selvatici tanto che tutta la zona costiera è stata definita il "Parco dei gigli". La sabbia dorata confina con la campagna di terra rossa caratterizzata da muretti a secco e ulivi, che, si elevano a terrazza sul mare. Qui e in particolare nella località "Macchie Don Cesare" vi è un'ampia area con ben 91 sepolture a tumulo che testimoniano come l'intera zona fosse abitata sin dai tempi antichissimi. Tra il VI e il III millennio fiorì un ricco e popoloso villaggio. Lo testimoniano le ben 91 tombe a tumulo che sono state scoperte nei primi anni del 2000!

Poco distante dalle spiagge si erge il borgo antico di Salve dominato dalla Chiesa madre. Qui potrete udire il suono dell'organo più antico di Puglia, ancora funzionante. Risale infatti al 1628 e venne costruito da un famoso maestro di Como, l'Olgiati. Tanta ricchezza proviene dall'oro del Salento, l'olio d'oliva. Lo testimonia il frantoio ipogeo che si trova a pochi passi dalla Chiesa Madre. Qui veniva estratto l'olio che un tempo non serviva solo per la cucina, ma soprattutto per illuminare le vie e le piazze delle grandi città europee, Parigi, Londra Mosca.

Poco distante dalla chiesa madre, c'è Palazzo Ramirez, centro di documentazione del territorio, dove si può ammirare il TESORETTO di SALVE, una rara collezione di ben 68 monete antiche che risalgono tra il IV e il III secolo avanti Cristo e che testimoniano quanto fossero intensi gli scambi commerciali sulle sponde del Mediterraneo!

wsalve-mareInfine per gli amanti delle tradizioni, ecco poco distante, la Mostra permanente sulla Tessitura salentina, una collezione di telai salentini che partono dal '600 e fino al '900, tutti perfettamente funzionanti.

Tra le case a corte e le piazze, a Salve, svetta una tipica casa a torre. Sì, una casa costruita a forma di torre e mirabilmente restaurata, che serviva a difendere i suoi abitanti dagli attacchi saraceni.

Poco distante da Salve, da non perdere è una visita alla frazione di Ruggiano, dove si può ammirare il Santuario di Santa Marina. Era tappa obbligata lungo la via dei pellegrinaggi che da Roma portavano fino a Santa Maria di Leuca, dove gli antichi dicevano finisse il mondo! Nel Santuario viene custodita una pregevole statua lignea della Santa che ora è in fase di restauro grazie alla Parrocchia e a tutta la comunità e che ritornerà più bella di prima in occasione della Festa di Santa Marina il 16 e il 17 luglio prossimo.

La facciata in carparo del Santuario, la pietra leccese dura, si accende di rosso al tramonto, regalando uno spettacolo emozionante unico. Per arrivarci si attraversano campagne selvagge punteggiate dalle tipiche costruzioni contadine, le pajare che, simili ai trulli, sono senza cono.

UN TURISMO RESPONSABILE E LENTO. Infine a Salve, Ruggiano, Torre Pali, Pescoluse e Posto Vecchio, sono state attivate ben cinque colonnine per ricaricare le auto elettriche così che spiega l'assessore al turismo, Francesco De Giorgi, ci siamo aperti a un turista responsabile, attento, come noi, alla tutela dell'ambiente.

Oggi l'Amministrazione comunale punta al recupero degli antichi cammini per attrarre non solo turismo balneare. Hanno riscosso, infatti, un grande successo le passeggiate a piedi tra campagne, spiagge e muretti a secco, che, patrocinate dall'Amministrazione comunale, sono state organizzate dalle Associazioni Archès e Legambiente e che sono state rivolte in particolare a viaggiatori attenti, colti e curiosi attratti dal turismo lento, da vivere tutto l'anno.

www.comune.salve.le.it 

Carmen Mancarella

Torre dell'Orso, 23 gennaio 2020

 

Der Salento ist als faszinierendes Reiseziel bestätigt, auch von DIOR ausgewählt

Die Italy Salento my love Party in BERLIN kommt zurück

Der französische Modedesigner Dior wählt Lecce, die Hauptstadt des Salento, in Apulien, Italien, für die Weltpremiere seiner Modeschau. Es ist der richtige Zeitpunkt, um einen Urlaub in einer der schönsten Region Italiens zu buchen, damit verstanden werden kann, warum der Salento so beliebt ist unter Diven aus Hollywood, Modedesigner wie Dior und Unternehmern, die dieses Land am Absatz von Italien ausgewählt haben, sowohl für ihre großen Events als auch um dort zu leben!

Ein sehr schöner Reiseverlauf wird am 5. März in Berlin präsentiert werden zum erwarteten Termin der ITALY SALENTO MY LOVE PARTY in BERLIN, organisiert von der Tourismus- und Kulturzeitschrift des Mittelmeers Spiagge (www.mediterraneantourism.it), von Carmen Mancarella geleitet. Die Veranstaltung, jetzt in seiner sechsten Ausgabe, ist vertraulich und nur auf Einladung zugänglich. Sie findet in der neuen Kochschule statt, von den allgemeinen Märkten in Berlin und von dem berühmten Importeur und Besitzer von FRESCO GmH Nicola Pascale gegründet, der beabsichtigt, die korrekte Verwendung hochwertiger italienischer Produkte unter den Köchen zu verbreiten.

Eine emotionale Reise durch Strände, Meere und Landschaften des Salento wird von den Gemeindestadträten für Tourismus von Morciano di Leuca und Salve, Erica Quaranta und Francesco De Giorgi, Beauftragte für den Tourismus und von Angelica Petrachi, der Gemeindestadträtin für Tourismus von Meledugno präsentiert werden.

Anwesend werden die wichtigsten Betriebe des Unternehmertums sein: die Banca di credito cooperativo von Leverano (www.bccleverano.it), die die Unternehmen bei ihren Internationalisierungsprojekten unterstützt und die laut der renommierten Zeitschrift Milano Finanza in Bezug auf Solidität und Zuverlässigkeit an erster Stelle steht, CDSHotels (www.cdshotels.it), die erste Hotelkette in Apulien mit einem Standpunkt auch in Sizilien, das Apartmenthotel Oasi Salento (www.oasivacanze.it), bei Familien und jungen Menschen sehr beliebt.

Für diejenigen, die B & Bs lieben, wird die Wahl auf B & B Il Cortile die nonni (www.ilcortiledeinonni.it) und B&B Tenuta Calitre ( www.tenutacalitre.com ). Große und luftige Apartments im Petrachi Holiday Home ( www.casavacanzepetrachi.it   )

Und wer davon redet, dass Apulien Bauernhöfe und Unterkünfte mit Charme hat. Im antiken Bauerndorf von Martano gibt es die in ein Naturalis Bio Resort mit Spa umgewandelte Unterkunft www.naturalisbioresort.com. Zwischen Olivenbäumen erhebt sich die Masseria Mauriani, www.masseriamauriani.it  in Carpignano Salentino. Und im Herzen von Ostuni, der antike Palazzo Rodio ( www.palazzorodio.it  ). Ausgestattet mit italienischen Designermöbeln, umgeben von Olivenbäumen und mit Schwimmbad, die Villa Torricella in Leverano ( Questo indirizzo e-mail è protetto dallo spam bot. Abilita Javascript per vederlo.    ).

Für diejenige, die Urlaub außerhalb des Gewöhnlichen lieben, im Kontakt mit der Natur, aber ohne auf Komfort zu verzichten, gibt es den Campingplatz Torre Castiglione in Torre Lapillo am Ionischen Meer, www.torrecastiglione.it und die Masseria Lama an der Adria, in Torre dell'Orso www.masserialama.com. 

Und für unverzichtbare Gourmet-Stopps empfehlen wir einen Stopp im Restaurant Gusto in Castrignano dei Greci (www.ristorantegustosalento.it) und in der Konditorei und Bar Eros in Galatina, um das süße Symbol des Salento, das pasticciotto, zu entdecken! (BAR EROS FB).

Eine Bootsfahrt zu den wunderschönen Grotten von Leuca kann bei Escursioni Nemo (www.escursioninemo.it) gebucht werden.

Und wenn ihr euch in den Salento verliebt habt und ihr Häuser und Wohnungen oder andere Unterkünfte für eueren Urlaub sucht, findet ihr hier die richtige Internetseite, www.torrevado.info, die sich durch seine Zuverlässigkeit auszeichnet.

Um die Strände von morgens bis abends genießen zu können, gibt es hier den lido und das Restaurant lido Mar de Plata in Casalabate www.mardeplata.it , Lido La Sorgente in Torre dell'Orso (www.lidolasorgente.it), Lido Li Marangi in San Foca (www.limarangi.it) und den freien und mit allen Annehmlichkeiten ausgestatteten Strand Playa San Pedro (www.playasanpedro.it) wo ihr auch komfortable Wohnungen findet könnt.

Andere nützliche Adresse: www.grimaldiservice.net .

Und um authentische Handwerkskunst zu entdecken, ist die folgende Adresse die richtige, Le Meraviglie della Pietra ( www.lemeravigliedellapietra.com  ). Dort werden Lampen und auch Schmuck gemeißelt aus dem typischen Stein aus Lecce, der den berühmten Barockstil hervorbrachte, hergestellt.

Aber lassen sie uns jetzt die drei must-see Ziele des nächsten Urlaubs entdecken.

MELENDUGNO

Melendugno die Stadt des Honigs

wählt Nachhaltigkeit

Ein Meer mit tausend Blautönen, grüne Kiefernwälder und ein Olivenhain heißen Melendugno, Borgagne und seine Küstenortschaften willkommen: 15 km Küste mit Blick auf die Adria, die sich im gleichen Abstand zu Lecce und zu Otranto (gerade mal 20 km) befinden. Im Namen des sanften und nachhaltigen Tourismus kehrt Melendugno zu seinen Ursprüngen zurück, indem die Gemeinde die Bienenzucht fördert. Tatsächlich stammt ihr Name aus dem Lateinischen „mele duco" (ich bringe Honig) und viele junge Leute haben wieder Bienenstöcke mit Bienenvölkern, um einen Honig zu erzeugen, der nach der mediterranen Macchia riecht.

Die Stadträtin für den Tourismus Angelica Petrachi sagt: "Melendugno konzentriert sich auf nachhaltigen und barrierefreien Tourismus:"

Mit mehr als 400.000 Besuchern in der vergangenen Sommersaison, ist es das Gebiet, dass die größte Anzahl an Touristen in der ganzen Region Apulien registriert hat (+41%) und es ist von der Zeitung Sole 24 ore unter die grünsten Gemeinden Italiens aufgenommen worden.

Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung der Bienenzucht, um sowohl eine antike Tradition aufrecht zu erhalten als auch den immer wichtiger werdenden Umweltschutz zu stärken.

Unsere fünf Küstenortschaften, Torre Sant'Andrea, Torre dell'Orso, San Foca und Torre Specchia sind mit kleinen, sympathischen, elektrischen Minibussen verbunden, die gratis benutzt werden können. Außerdem werden die Abwasser mit Pflanzen gereinigt und enden somit nicht im Meer. Aus diesem Grund konnten die Küstenortschaften die 5 Segel von Legambiente erobern und die Grüne Flagge, von der Vereinigung der Kinderärzte verliehen, die die Strände als kindgerecht eingestuft hat, sowohl wegen des seichten Wassers als auch wegen des dichten Rettungsnetzes, das auch auf den freien Stränden gewährleistet wird.

Schließlich ist auch der Lido „Io Posso" in San Foca immer mehr besucht, der von der Vereinigung 2HE zusammen mit der Gemeindeverwaltung gegründet wurde. Er bietet Personen mit Behinderung und/oder ALS-Erkrankung die Möglichkeit, in voller Sicherheit baden zu gehen, ohne die Beatmungsgeräte ablegen zu müssen.

Unserer Sandstrände und die Ortschaften Melendugno und Borgagne werden oft wegen ihrer Schönheit für Fotoshootings und Filmsets ausgewählt.

Die Grotte der Poesie wurde vom National Geographic unter die 10 schönsten natürlichen Schwimmbecken der Welt gewählt, aber auch die Klippen von Sant'Andrea und die Zwei Schwestern (Due Sorelle) müssen unbedingt besichtigt werden. Die ersten sind bogenförmig, die Form von Italiens Ferse und die Form der Sphinx, die zweiten scheinen die Form eines Frauengesichts zu haben. Der Legende nach tauchten sie in diesen Gewässern auf, nachdem zwei wunderschöne Mädchen darin ertranken.

Dann, an Sommerabenden, gibt es viel Spaß dank des vielseitigen Veranstaltungskalender des Blue Festivals mit Musik, Kunst und Theater, das in nur einer Nacht, der Nacht des Meeres in San Foca, 30.000 Besucher verzeichnen kann!

Auch mitten im Winter und Frühling gibt es die Möglichkeit, sich zu amüsieren und mit den Einheimischen gemeinsam ihre Bräuche zu feiern: mitten im Winter, am 27. Jänner in Melendugno, und am 17.Februar in Borgagne, werden die zwei großen Feuer angezündet, die im salentinischen Dialekt „le Focare" genannt werden und die aus Olivenzweigen bestehen. Diese Feste sind dem Heiligen Niceta und dem Heiligen Antonius gewidmet und markieren das Ende der Olivenernte, das Gebiet von Melendugno ist darin leader, und das Warten auf den Frühling. Im zweiten Wochenende im Mai findet ein großes Fest zu Ehren der Madonna von Roca statt, mit Musikkapelle, Feuerwerken und den traditionellen Beleuchtungen,

In Melendugno und seinen Küstenortschaften wird der Urlaub voller Emotionen und Erfahrungen sein, die man mit den Einheimischen teilen kann.

Wo soll man übernachten und wie kann man sich amüsieren in Melendugno? Hier sind einige nützliche Adressen:

www.melendugnotoyou.it 

MORCIANO DI LEUCA

Zwischen Meeresgrotten und Quellen, der Charme von Morciano di Leuca

"Morciano di Leuca ist berühmt für seine Küstenortschaft Torre Vado, deren Name von einem faszinierenden Wachturm, mit Blick auf das Meer, aus dem 16. Jahrhundert stammt", sagt der Stadtrat für Tourismus Erica Quaranta. "Die Küste, zwischen kleinen Stränden und niedrige Klippen, ist den meisten wegen den Quellen bekannt: zwischen den Felsen sprudeln frische, klare Süßwasserquellen hervor, die einen unverzichtbaren natürlichen Whirlpool darstellen. Vom Hafen von Torre Vado aus kann man an Bord eines Bootes auf Entdeckungsreise der wunderschönen Grotten von Santa Maria di Leuca gehen, die sowohl an das Ionisches als auch an das Adriatische Meer grenzen oder eine unvergessliche Erfahrung mit den Fischern auf ihren Fischertouren erleben.

In der Altstadt von Morciano di Leuca strahlen die Burg, antike, elegante Adelspaläste wie der Palazzo Strafella, der zum Zentrum des kulturellen Lebens des Ortes geworden ist, und die Hauptkirche, die die Statue des Heiligen Johannes der Almosengeber aufbewahrt. Er ist der Schutzpatron, dem im Juli ein großes Fest, welches zahlreich besucht wird, gewidmet ist mit Musikkapelle, Feuerwerken und den traditionellen Beleuchtungen.

Nicht weit von Morciano di Leuca entfernt, in der kleinen Fraktion Barbarano, erhebt sich Leuca Piccola, eine Miniaturreproduktion des Platzes mit den Bögen von Santa Maria di Leuca und seiner Wallfahrtskirche. Hier halten die Pilger auf dem Weg nach Leuca an, um sich ein bisschen auszuruhen. Es gab einst ein Wirtsgasthaus, einen Markt, eine Wallfahrtskirche und eine Unterkunft für die Pilger. Man liest heute noch die Aufschrift der 10 P, die in Mode unter den Pilgern war, aber dennoch bis in unsere heutigen Tage gültig ist: Wenig überlegte Worte bringen Strafe, darum denk' zuerst und sprich' dann (Parole Poco Pensate Portano Pena, Perciò, Prima Pensa e Poi Parla), die heute auch auf moderne Art sympathisch gelesen werden: Wenig überlegte Posts bringen Strafe, darum denk' zuerst und veröffentliche dann (Post Poco Pensati Portano Pena, Perciò Prima Pensa e Poi Pubblica).

Eine natürliche Kluft, die sogenannte Grenze (la Vora), nicht weit von der Wallfahrtskirche entfernt, hat in den Jahrhunderten faszinierende Legenden hervorgerufen. Es wird tatsächlich gesagt, dass die Pilger, die ihre Sünden nicht wirklich bereut haben, in die Kluft gefallen sind und auf mysteriöse Weise verschwunden sind.

Die antiken Wege zwischen Olivenbäumen, Trockenmauern und weiten, zum teil grasbewachsenen Pfade, haben der Gemeindeverwaltung Anlass gegeben, sie als Naturlehrpfade vorzuschlagen, die langsam und intensiv erlebt werden können, im Zeichen des langsamen Tourismus.

Aber es gibt auch viele Vergnügungsmöglichkeiten, die zusammen mit den Einwohnern erlebt werden können. Dank der Veranstaltung „Estate d'Amare", reich an Musik- und Kulturveranstaltungen, und dank der traditionellen Feste (sagre) lautet die Devise „Verboten, sich zu langweilen". Den ganzen Frühling und Sommer hindurch kann man viel Spaß haben. Aber auch mitten im Winter mangelt es nicht an Festen und Veranstaltungen, wie die Lebende Krippe von Barbarano, die die ganze Ortschaft mit einbezieht!

Morciano und seine Gegend erfüllen alle Anforderungen, um den Titel „Touristenstadt" verwenden zu können, weil es in der Lage ist, gebildete Urlauber und Neugierige aus ganz Europa zu gewinnen, die es lieben, das ganze Jahr über zu reisen und neue Orte zu entdecken.

In SALVE, mit wilden Lilien bedeckte Strände

Landschaften mit roter Erde und Blick auf das Meer, goldfarbene Strände, feurige Sonnenuntergänge, Ortschaften, die aus Stein gemeißelt wurden. Salve, zauberhafte Ortschaft im Salento, zeigt ihre Juwelen auf der Bit in Mailand 2020, der größten internationalen Tourismusmesse, und präsentiert eine emotionale Reise, bei der die Gegend, mehr denn je vielseitig und faszinierend, entdeckt wird.

Zwischen Stränden und mit wilden Lilien bedeckten Dünen: Lido Marini, Torre Pali, Pescoluse und Posto Vecchio, Landschaften bedeckt mit der mediterranen Macchia, Trockenmauern, Olivenbäume und die zauberhaften Ortschaften Salve und Ruggiano. Es gibt wirklich die Qual der Wahl, um einen unvergesslichen Urlaub zu verbringen. Es gibt sehr viele Vergnügungsmöglichkeiten, die mit den Einheimischen geteilt werden können dank der Veranstaltung SalvEventi, die verschiedene, auch traditionelle Musik- und Kulturveranstaltungen anbietet. Sie wird von der Gemeindeverwaltung zusammen mit dem Fest der Taranta in Salve und dem Fest des Fisches von Torre Pali organisiert und zieht jedesmal viel Publikum an.

"Nach dem Erfolg von Salve und seiner Gegend in Paris und bei der jüngsten BIT in MAILAND, hat Salve zum ersten Mal beschlossen, auch an der ITB in Berlin, der größten internationalen Tourismusmesse in Europa, teilzunehmen" sagt der Stadtrat für Tourismus De Giorgi. "Wir erfüllen alle Anforderungen, um das ganze Jahr hindurch den Tourismus fördern zu können, indem auch in der Nebensaison Besucher angezogen werden, weil jeder Monat des Jahres eine gute Gelegenheit bietet, um einen Urlaub oder ein Wochenende in Salve, Ruggiano und den Küstenortschaften zu genießen".

EINE ATEMBERAUBENDE LANDSCHAFT. Lange, goldfarbene Strände mit kristallklarem Meereswasser heißen Salve willkommen. Hier weht die BLAUE FLAGGE auf Grund der Qualität der angebotenen Dienstleistungen und des Umweltschutze und die GRÜNE FLAGGE, weil die Vereinigung der Kinderärzte die Strände von Salve als kindgerecht eingestuft hat! Auf den Dünen erstrecken sich Weiden von wilden Lilien, so viele, dass das Küstengebiet als „Lilienpark" bezeichnet wird. Der goldfarbene Sand grenzt an die Landschaft mit roter Erde, die von Trockenmauern und Olivenbäumen gekennzeichnet ist, die sich zu Terrassen mit Blick auf das Meer erheben. Besonders in der Ortschaft "Macchie Don Cesare" gibt es ein weitläufiges Gebiet mit gut 91 Grabhügeln, die davon zeugen, wie das gesamte Gebiet seit der Antike bewohnt ist. Zwischen dem 6. und 3. Jahrtausend blühte ein reiches und bevölkerungsstarkes Dorf auf. Davon zeugen die gut 91 Grabhügel, die in den ersten Jahren des 21. Jahrhunderts entdeckt wurden!

Nicht weit von den Stränden entfernt erhebt sich die antike Ortschaft Salve, die von der Hauptkirche dominiert ist. Man kann hier den Klängen der ältesten Orgel Apuliens lauschen, die immer noch funktioniert. Sie geht auf das Jahr 1628 zurück und wurde von dem berühmten Orgelmeister aus Como, l'Olgiati, gebaut. Viel Reichtum entstand durch das Gold des Salento, dem Olivenöl. Die unterirdische Ölmühle, die sich nur wenige Schritte von der Hauptkirche entfernt befindet, zeugt davon. In ihr wurde das Öl gewonnen, das einst nicht in der Küche verwendet wurde, aber vor allem, um Straßen und Plätze großer Städte Europas, wie Paris, London und Moskau, zu beleuchten.

Nicht weit von der Hauptkirche entfernt, befindet sich der Palazzo Ramirez, Zentrum der Dokumentation des Gebietes, in dem das SCHÄTZCHEN von SALVE bewundert werden kann, eine seltene Sammlung von gut 68 antiken Münzen, die auf das 4. und 3. Jahrhundert vor Christus zurück gehen und die davon zeugen, wie intensiv der Handel an den Ufern des Mittelmeers war!

Schließlich, für Traditionsliebhaber, befindet sich nicht weit entfernt die Ausstellung über die Weberei im Salento, eine Sammlung von Webstühlen des Salento, vom 16. bis zum 19. Jahrhundert, alle voll funktionsfähig.

Zwischen den Häusern mit Innenhof und den Plätzen, sticht in Salve ein typisches Turmhaus heraus. Ja, ein Haus, das in Form eines Turmes erbaut wurde und auf bewundernswerte Weise restauriert wurde. Es diente den Bewohnern dazu, sich vor den Angriffen der Sarazenen zu schützen.

Nicht weit von Salve entfernt, sollte man einen Besuch in der Fraktion Ruggiano nicht versäumen, wo die Wallfahrtskirche der Heiligen Marina bewundert werden kann. Sie war eine wichtige Etappe auf dem Pilgerweg, der von Rom bis nach Santa Maria di Leuca ging, wo, wie die Antiken meinten, die Welt endet! In der Wallfahrtskirche befindet sich eine wertvolle Holzstatue der Heiligen, die zur Zeit restauriert wird dank der Pfarrei und seiner Gemeinde und die schöner als je zuvor zum Anlass des Festes der Heiligen Marina am 16. und 17. Juli zurückkehren wird.

Die Fassade der Wallfahrtskirche ist aus Kalkstein (caparo), dem Stein aus Lecce. Bei Sonnenuntergang erscheint die Fassade rötlich und bietet somit ein einzigartiges und aufregendes Erlebnis. Um dorthin zu gelangen, durchquert man wilde Landschaften, in denen sich typische Bauerngebäude, sogenannte „pajare", die ähnlich wie die Trulli, aber ohne Kegel sind, befinden.

EIN VERANTWORTUNGSVOLLER UND LANGSAMER TOURISMUS. Schließlich wurden in Salve, Ruggiano, Torre Pali, Pescoluse und Posto Vecchio, fünf Säulen zum Aufladen von Elektroautos aufgestellt und in Betrieb genommen, damit wir, wie der Stadtrat für Tourismus Francesco De Giorgi erklärt, offen für einen verantwortungsvollen und aufmerksamen Tourismus sind im Namen des Umweltschutzes.

Heute richtet die Gemeindeverwaltung das Augenmerk auf die Wiederherstellung der antiken Pfade, damit nicht nur der Badetoursimus angesprochen wird. In der Tat haben die Spaziergänge zu Fuß zwischen Landschaften, Stränden und Trockenmauern großen Erfolg gehabt. Sie werden von der Vereinigung der Archès und Legambiente organisiert und richten sich insbesondere an aufmerksame, gebildete und neugierige Urlauber, die langsamen Tourismus das ganze Jahr über erlebt möchten.

www.comune.salve.le.it 

Location Italy Salento my love party in BERLIN

FRESSCO GmbH Berlin

Pizza Schule Fruchthof – Halle 17D

Grossmarkt Beusseltrasse 44 n-q

10 553 Berlin

Ultima modifica 28 Febbraio 2020
Valuta questo articolo
(1 Vota)